Dies & Das

Flohmarkt

Der privat-genutzte Flohmarkt ist seit über 40 Jahren standgeldfrei.

Es dürfen keine Markierungen mit Klebeband vorgenommen werden. Dieser Grundsatz gilt auch für die Geschäftsleute der Innenstadt.
Vor Freitag, 21 Uhr, dürfen keine Standplätze eingerichtet werden. Für die Bewachung der Stände hat jeder Flohmarkt-Beschicker selbst zu sorgen.
 
Wichtig: Der Zugang zu den Geschäften muss gewährleistet bleiben.
 
In der Leinstraße können vor 18 Uhr (Ende Kinder-Altstadtfest) keine Flohmarkt-Plätze reserviert werden.

Profihändler

Einlass für die Profihändler in die Innenstadt ist am Altstadtfest-Samstag, über die Lange Str. Süd, ab circa 4.30 Uhr.
Diese können dann im Bereich Lange Straße, Leinstraße, Bürgermeister-Stahn-Wall und Kirchplatz ihre Stände nach Einweisung durch das Ordnungsamt oder der Feuerwehr aufbauen.
Nach dem Ausladen der Flohmarktgegenstände werden die Händler darum gebeten, die Fahrzeuge zügig aus dem Innenstadtbereich zu entfernen.
Für den laufende Meter wird eine Gebühr von 15,00 € zzgl. Strom erhoben.
 

Lebende Tiere

Lebende Tiere dürfen auf dem Altstadtfest nicht verkauft werden !

Parkplätze

Zahlreiche Parkplätze finden die Autofahrer in folgenden Bereichen:
Festwiese, Theater, Oyler Straße, Am Hafen, Bahnhof, Neumarkt, Hinter den Höfen, Parkhaus Schloßplatz.
Ab Mittwochnachmittag,15 Uhr, ist der Parkplatz auf dem Schloßplatz nicht mehr nutzbar.
Abweichende Parkregelungen:
Donnerstag:
Das Parkhaus Schloßplatz steht bis Samstag, jeweils von 6 Uhr bis 22 Uhr zum Parken zur Verfügung.
Nach 22 Uhr ist eine Ausfahrt nicht möglich. Die Tiefgaragen Burgmannshof und Rathaus werden nachts nicht geschlossen.
Freitag:
Die Tiefgarage Rathaus kann grundsätzlich bis 18.30 Uhr angefahren und nachts noch bis um 3 Uhr verlassen werden. Die Tiefgarage Burgmannshof wird ab 19 Uhr geschlossen. Parkende Fahrzeuge können das Gebäude dann erst wieder ab Sonntag, 4 Uhr, verlassen.
Samstag:
Die Tiefgaragen Burgmannshof und Rathaus bleiben geschlossen. Sonntag, 28. September Am verkaufsoffenen Sonntag  kann das Parkhaus Schloßplatz von 12 Uhr bis 20 Uhr entgeltfrei genutzt werden. Nach 20 Uhr ist eine Ausfahrt nicht mehr möglich. Der Parkplatz Schloßplatz
steht noch nicht wieder zum Parken zur Verfügung. Die übrigen innerstädtischen Parkschwerpunkte können  uneingeschränkt in Anspruch genommen werden. Die Stadtverwaltung verweist auf das Parkleitsystem.
Weitere Informationen unter

....oder mit Öffentlichen Verkehrsmittel der VLN

VLN fährt wieder Sonderfahrten bis in die Nacht hinein!

Der Countdown läuft, Nienburger und Kreis-Nienburger freuen sich auf das Altstadtfest – zur größten Party auf den Straßen der Nienburger Innenstadt werden wieder tausende Besucher erwartet!

Auch in diesem Jahr fährt die VLN wieder feierfreudige Altstadtfestbesucher bequem und sicher nach Nienburg und natürlich auch wieder zurück nach Hause. Die VLN-Sonderbusse fahren Altstadtfest-Freitag und Altstadtfest-Samstag bis tief in die Nacht hinein, Nachtschwärmer können also wieder ausgelassen feiern und sich Zeit dabei lassen. Sie feiern – die VLN-Busse fahren!

Das Fahrtenangebot wurde in diesem Jahr weiter angepasst, so gibt es am Samstag zusätzliche Bedienungen der Orte Husum und Erichshagen.

Das gesamte Altstadtfest-Sonderfahrtenangebot und der reguläre VLN-Fahrplan sind zu finden unter www.vln-nienburg.de.

Die Abfahrtzeiten der regulären VLN-Linienfahrten können auch den Aushangfahrplänen an den jeweiligen Haltestellen entnommen werden.

Auf allen Sonderfahrten gilt ein einheitlicher Sondertarif von 3,50 Euro je Person und Fahrt.
TagesTickets, 5erTickets, Schüler-SammelzeitTickets sowie alle VLN-Zeitfahrausweise gelten nur auf den regulären Linienfahrten.

Alle Informationen zum Altstadtfest-Fahrtenangebot der VLN gibt es selbstverständlich auch persönlich in der VLN-Geschäftsstelle, Wilhelmstraße 30 in Nienburg oder telefonisch unter 05021/66011

Die VLN wünscht allen Fahrgästen viel Spaß auf dem Altstadtfest Nienburg!

Bierausschank

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird der Bierausschank um 1 Uhr eingestellt. Ausnahme sind die Stände auf dem Kirchplatz.
 
Der Ausschank von alkoholischen Getränken ist im Rahmen des Altstadtfestes nur mit einer Genehmigung und Zulassung möglich.
Für eine Erteilung werden strenge Kriterien angesetzt.
 
Insbesondere auf die Richtlinien des Jugendschutzgesetzes hinsichtlich des Alkoholkonsums wird beim diesjährigen Alstadtfest ein besonderes Augenmerk
gelegt. Mit Kontrollen muss gerechnet werden.

Fahrräder

Eine Fahrradwache gibt es auf dem Bediensteten-Parkplatz hinter dem Kreishaus (Amtsgericht).
Hier bewacht die Jugendgruppe des THW gegen eine geringe Gebühr die abgestellten Fahrräder am Freitag von 18 Uhr bis 24 Uhr; am Samstag von 7 Uhr bis 24 Uhr.

Strassensperrungen

Am Freitag ist die Leinstraße zwischen der Meerbachbrücke und der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße ab 12 Uhr wegen des ab 15 Uhr stattfindenden Kinderfestes gesperrt. Außerdem sind von Freitag ab 19 Uhr bis zu den Morgenstunden am Sonntag folgende Straßen gesperrt:
• Leinstraße
• Lange Straße (Fußgängerzone)
• Weserstraße
• Friedrich-Ludwig-Jahn-Str.
• Hannoversche Straße /
Ecke Mindener Landstraße
• Leinstraße (zwischen Mindener
Landstraße und Kreuzung
Marienstraße)
• Neue Straße (ausgen. Einfahrt
zur Tiefgarage Rathaus)
• Mühlenstraße (zwischen
Theaterplatz und Lange
Straße)
• Große Kirchstraße
• Heilige-Geist-Straße
• Hakenstraße
• Burgmannshof
• Georgstraße
• Marktplatz
• Kirchplatz
• Kleine Kirchstraße
• Alte Schulstraße
• Poststraße
DRK-Stationen sind Donnerstag bis Samstag Außerdem an der nördlichen Langen Straße/Schloßplatz (Bäckerei), an der Weserstraße/Ecke Lange Straße
(neben Deike) und vor Rübenack auf dem Kirchplatz.

Urheberrechtlich geschützt – Nienburg Service e.V.